Ehemaliger Besitzer von Paradise in Stuttgart verurteilt

Vor nicht allzu langer Zeit wurde eine Razzia im Sexclub Paradise in Stuttgart von den örtlichen Behörden durchgeführt. Der ehemalige Besitzer von Paradise wurde vom Bundesgerichtshof festgenommen und verurteilt. Jürgen Rudloff, der 64-jährige Sexclub-Besitzer, ist zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Nach Angaben des Richters hat der ehemalige Besitzer von Paradise bei Menschenhandel und sexueller Ausbeutung geholfen.

Anklage gegen den ehemaligen Besitzer von Paradise

Unseren Quellen zufolge ist Jürgen Rudloff wegen Förderung von Menschenhandel, Misshandlung von Prostituierten, Zuhälterei und Betrug zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Quellen weisen auch darauf hin, dass viele Frauen unter 21 Jahren im Sexclub gearbeitet haben. Angeblich wurden die Mädchen, die im Paradise arbeiteten, mit Schlägen und Drohungen zur Unterwerfung gezwungen.

Der ehemalige Besitzer von Paradise sitzt seit September 2017 in Untersuchungshaft und wurde erst kürzlich verurteilt. Der Eigentümer wurde verurteilt, ebenso wie drei seiner Mitarbeiter. Der Presse- und Marketingleiter des Bordells und der ehemalige Geschäftsführer des Sexclub Paradise in Stuttgart sind vor Gericht gestellt worden.

Paradies – Das Mega-Bordell

Jürgen Rudloff spielte tatsächlich in einer Dokumentation über den Sexclub Paradise mit dem Titel „The Mega Bordell“. In diesem Film spricht er darüber, dass sein Geschäft völlig legal ist und dass er nur die Zimmer und die Wellnesseinrichtungen an die Mädchen und die Kunden liefert, die ins Paradies gehen. Leider zeigen die jüngsten Ereignisse, dass dies nicht stimmt und dass die ganze Produktion nur dazu diente, den Ruf des Sexclubs zu steigern.

Paradise owner convicted

Fazit

Die Prozesse gegen den ehemaligen Besitzer von Paradise und seine Mitarbeiter werden erst im nächsten Jahr enden. Laut unseren Quellen laufen ihre Versuche noch und niemand weiß, wie das Endergebnis aussehen wird. Was den Sexclub betrifft, müssen wir abwarten, was die Zukunft für Paradise bereithält. Wir werden unsere Leser über alle Neuigkeiten im Zusammenhang mit diesem Rechtsstreit auf dem Laufenden halten.

2019-Update:

Die neuesten Nachrichten, die wir über den Paradise-Prozess haben, sind, dass dem ehemaligen Besitzer bis zu fünf Jahre Gefängnis drohen, während seinen Mitarbeitern bis zu drei Jahre Gefängnis drohen. Das endgültige Urteil über den Prozess wird Ende Februar bekannt gegeben. Bisher hat dieser Prozess 55 Anhörungen gehabt und wird voraussichtlich bald enden.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.